Hinweise zu Digitale Schaltungstechnik, Labor


Die Übungen werden in drei Untergruppen zu je drei Teilnehmern/Teilnehmerinnen abgehalten, die zu einer Neunergruppe zusammengefasst sind.

Für den positiven Abschluss eines Labors ist die Teilnahme an allen Übungen Vorraussetzung. Die Bewertung erfolgt auf Grund der Vorbereitung des/der Teilnehmers/Teilnehmerin (schriftliche Überprüfung am Beginn der Übung) und seiner Durchführung der Übung. Pro Labor ist maximal eine mit "nicht genügend" beurteilte Übung zulässig. Zwei "nicht genügend" bei einem Labor bedeuten automatisch die Gesamtnote "nicht genügend" im entsprechenden Labor. Der/Die Teilnehmer/Teilnehmerin ist in diesem Fall vom weiteren Besuch des entsprechenden Labors ausgeschlossen.

Die Anmeldung zu den Übungsterminen für die einzelnen Teilübungen erfolgt online durch die TeilnehmerInnen selbst. Das System bietet auch eine Funktion für eventuelle Tauschanfragen.
Die Übungen zu SM und LA werden in zwei Teilblöcken (SM1 und SM2 bzw. LA1 und LA2) abgehalten. Es sind immer Termine von zusammenhängenden Blöcken bei diesen beiden Übungen auszuwählen.
Die Zugangsdaten zu diesem Online-System erhalten Sie rechtzeitig vor dem Laborbeginn per Email zugesandt.

Die Übungen finden im Hörerlabor (Raum HF EG 020, Erdgeschoß Inffeldgasse 12) statt.

Laborunterlagen sind vor dem Laborbeginn im Internet abrufbar (PDF - Format).



 

  Übung 

  Laborleiter

 

 

  Dipl.-Ing. Dr. Peter Söser

 

 

  Betreuer

SM

  Schrittmotorsteuerung

  Dipl.-Ing. Dr. Gerhard Stöckler

LA

  Logische Arrays

  Dipl.-Ing. Dr. Peter Söser

DS

  Digitale Schnittstellen

  Dipl.-Ing. Dr. Mario Auer

KS

  Kippstufen

  Dipl.-Ing. Dr. Mario Auer

LF

  Logikfamilien

  Dipl.-Ing. Dr. Gerhard Stöckler